Ruhestandsplanung

Um auf den Ruhestand vorbereitet zu sein, muss Ihre finanzielle Lebenssituation im Ruhestand bestmöglich geplant werden. Jede gute Altersvorsorgeplanung braucht ein schlauen Kopf, eine gute Software und einen kompetenten Berater. Diese Aussage zeigt, wie wichtig eine unabhängige und fachkompetente Beratung bei der Vorsorge für Ihr Alter  ist. Eine  Berücksichtigung wichtiger Planungsaspekte ist dabei unerlässlich (Ihr geplantes Ruhestandsgeld, Ihre erworbene Rentenanwartschaften, Ihr bisheriger Status Quo, Inflation, Steuern, Sozialversicherungen, Lebenserwartung und Zinsannahmen). Unter den Einbezug dieser Planungsaspekte können die richtigen Anlageprodukte für Sie berechnet und untereinander verglichen werden. Sollten diese Planungsannahmen vernachlässigt werden, ist die Gefahr gegeben, dass Sie bei Ihrer Altersvorsorge nachteilhaftige bzw. falsche Entscheidungen treffen. Die Planung Ihrer Altersvorsorge ist die Planung Ihrer Liquidität im Ruhestand und ist daher verbunden mit Ihrer Zahlungsfähigkeit und Ihrem Vermögensaufbau im Ruhestand.

Häufig gestellte Fragen:

  • Wie viel Geld benötige ich eigentlich im Alter?

  • Reicht das, was ich in 40 Berufsjahren anspart habe, um weitere 30 Jahre lang davon zu leben?

  • Wie viel muss ich heute sparen, um meinen gewohnten Lebensstandard langfristig zu halten?

  • Wie wirken sich die Besteuerung der Renten und die Inflation auf die monatlichen Einkünfte in meinem Ruhestand aus?

  • Und wie nutzte ich alle steuerlichen Möglichkeiten - sowohl in der Ansparphase wie auch in der Entnahmephase im Ruhestand?